„Freies Erzählen zur Förderung der Kompetenzentwicklung in der Frühkindlichen Bildung“

Am 23. Juni 2016 fand in den Räumen der wisamar Bildungsgesellschaft gGmbH die Abschlusskonferenz des Sinbad-Projektes statt. Finden Sie hier eine Dokumentation der wesentlichen Inhalte.

 



„Einige Menschen glauben, wir bestehen aus Fleisch und Blut und Knochen.
Wissenschaftler sagen, wir bestehen aus Atomen.
Aber ich glaube, wir bestehen aus Geschichten!
Wenn wir sterben ist es das, an was sich die Menschen erinnern,
die Geschichten unseres Lebens und die Geschichten, die wir erzählt haben.“

Ruth Stotter

Geschichten – zur Unterhaltung, zur Entspannung, aber auch zur Bildung und der gezielten Kompetenzentwicklung schon in der frühkindlichen Bildung. Geschichten – als Form des Unterrichtes, also „höchste Form“, wie der Hirnforscher Gerald Hüther schreibt, unter der Voraussetzung, dass Sie gut erzählt werden.

Im EU geförderten Projekt „Sinbad“ kombinierten wir all dies, wir beschäftigen uns mit dem Kompetenzbegriff, der Auswahl passender Geschichten, der Struktur und schließlich dem Erzählen von Geschichten. Daneben befassten wir uns mit Möglichkeiten, wie Kinder aktiv in den Erzählvorgang einbezogen werden könnten, um im Anschluss gezielt am Ausbau von Kompetenzen arbeiten zu können.

Die Ergebnisse präsentierten wir auf der Abschlusskonferenz in Leipzig, neben interessanten Präsentationen von externen Referenten zum Thema.

 

Kurzbeschreibungen der Vorträge und Materialien zum Download:

Das Sinbad-Projekt - Storytelling zur Kompetenzentwicklung

Sabine Röhrig-Mahhou; Storytelling ist eine der ältesten Kommunikationsformen und auch Lehrmethoden. Auch heute noch ist es eine wunderbare Methode wichige Inhalte und Informationen auf attraktive und niederschwelllige Art und Weite zu vermitteln. Das Sinbad-Projekt möchte dies unterstützen: Mit wichtigen Ressourcen wir dem pädagogischen Rahmen, einer Geschichtensammlung, aber auch elearning-Kurs und Workshops.


>> Präsentation als PDF zum Download

 

Einführung in das kompetenzbasierte Lernen

Dr. Jaap van Lakerveld, Peter Frühmann; Was versteht man eigentlich unter einer Kompetenz? Und welche Kompetenzen sind für das gesamte Leben von Bedeutung. Diese Präsentation beinhaltet eine Einführung des Kompetenzbegriffes und der EU Schlüsselkompetenzen. Daneben wird der pädagogische Rahmen eingeführt, dem alle Sinbad-Angebote zu Grunde liegen. Den pädagogischen Rahmen finden Sie auch unter Ressourcen.


>> Präsentation als PDF zum Download

 

„Erzählend lehren“

Dr. Michl Zirk; Inhalte, die durch Geschichten vermittelt werden, werden nicht nur schneller und leichter verstanden, sondern bleiben auch länger im Gedächtnis. Darüber hinaus fördert das Erzählen von Geschichten die Fantasie und somit das problemlösende Denken ebenso wie die Entwicklung sprachlicher Strukturen. Und nicht zuletzt ist Erzählen eine Methode, die sowohl Lehrenden als auch Lernenden mehr Spaß macht.

„Erzählen im interkulturellen Kontext - Märchen als Pioniere der Migration“

Prof.i.R. Dr. sc. Kristin Wardetzky; Wenn gegenwärtig Flüchtlinge zu uns kommen, dann sehen wir in ihnen zunächst Notleidende. Was wir dabei übersehen ist die Tatsache, dass sie kostbare immaterielle Schätze mitbringen: Märchen, Epen, Schwänke aus ihren Heimatländern von oftmals berückender Schönheit, großem Witz und unbändiger Lebensbejahung. Diese Geschichten muten uns zugleich fremd und bekannt an. Viele ihrer Motive kennen wir aus der Grimmschen und anderen europäischen Sammlungen. Machen wir uns auf die Suche nach den Gründen für diese Verwandtschaft – eine lohnenswerte Reise ins Unbekannt-Bekannte!

„Erzählen für Kinder, Erzählen von Kindern, Erzählen mit Kindern - Erzählgenres und Erzählpraxis im Elementarbereich“

Prof. Dr. Helga Andresen; Erzählen ist eine vielfältige und vielseitige Tätigkeit, die sprachliche, soziale, kognitive und emotionale Prozesse vereint. Bilderbuchgeschichten eröffnen Perspektiven auf phantastische Welten oder reale Erfahrungsräume, Gespräche über eigene Erlebnisse unterstützen Kinder dabei, diese zu verarbeiten, und die Erfindung eigener Geschichten setzt spielerische Phantasie frei. Daher sollten verschiedene Erzählgenres – Erlebniserzählungen, Phantasieerzählungen und (Nach)Erzählungen zu Bilderbüchern – im Elementarbereich ihren Platz haben. Mit den einzelnen Genres verbinden sich jeweils spezifische Anforderungen an Kinder und pädagogische Fachkräfte wie auch spezifische Möglichkeiten zur Förderung der kindlichen Entwicklung. Der Beitrag stellt diese Anforderungen und Möglichkeiten mit dem Schwerpunkt auf sprachliche Entwicklung in praxisorientierter Perspektive dar.


>> Präsentation als PDF zum Download

 

Workshop: Storytelling

Maria Carmela Marinelli In diesem Workshop werden die TeilnehmerInnen das Erzählen sowohl als ZuhörerInnen als auch als ErzäherInnen erleben. Ein Paar Methoden werden erprobt, um sich schnell eine Geschichte zu merken und textfrei zu erzählen. Durch einfache Spiele und Aufgaben wird die Stimme erforscht, die Imaginationsfähigkeit gefördert und die Körpersprache als unentbehrlicher Bestandteil des Erzählens entdeckt.

Anne Berger und Sabine Röhrig-Mahhou, Sinbad-Workshop-Leiterinnen für Deutschland  Sinbad - Storytelling zur Kompetenzentwicklung von Kindern (Einprägen von Geschichten, Der eigene Stil - Freies Erzählen in der Praxis, aktives Einbeziehen von Kindern und Übungen zur Kompetenzentwicklung anhand von Geschichten)

 

Für Fragen wenden Sie sich bitte gerne an:

E-Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  /  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel 0341 51999555